Wie konnte man das Ausbleichen der Wäsche verhindern?

Veröffentlicht von

Vor jedem von uns erscheint so ein unangenehmes Problem, das das Lieblingskleidungsstück die ursprüngliche Farbe verliert. Das passiert wegen oder der falschen Temperatur beim Waschen. Die dunkle und bunte Kleidung bleicht manchmal aus und kann soweise andere Wäsche verfärben. Die Temperatur können Sie vom Pflegeetikett erfahren.

Wie konnte man das Ausbleichen der Wäsche verhindern?Es ist von Experten empfohlen, dunkle Wäsche bei niedrigeren Temperaturen zu waschen. Das zu heiße Wasser schadet nicht nur der Farbe, sondern auch den Fasern. Sie können brechen und dann entstehen Löcher. Passen Sie auf, welches Waschmittel Sie verwenden. Die Vollwaschmittel sind für Waschen von dunklen Kleidungsstücken, wie T-Shirts und Pullovern verboten. Sie enthalten in der Regel Bleichmittel, deswegen schaden der Kleidung. Nehmen Sie besser Color- und Feinwaschmittel oder auch spezielle flüssige Waschmittel. Sie und lassen sie nicht ausbleichen. Es ist auch empfohlen, dunkle Wäsche auf links zu drehen. Es gibt doch „heilige“ Hausmittel, die helfen,dass die Wäsche nicht ausbleicht. In erster Linie ist das der Essig. Fügen Sie nur etwas Essig in die Trommel hinzu. Schwarzer Pfeffer kann dunkle Wäsche auffrischen. Er entfernt Waschmittelreste von der Kleidung und verhindert das Ausbleichen.

Unter den Hausmitteln finden Sie noch . Das sind vor allem Kaffee und Tee. Wenn Sie die Wäsche übers Nacht in solcher Lösung einweichen, bekommen Sie ebenmäßige schwarze Farbe.

Beim Trocknen muss man auch einige Regeln beachten, um das Ausbleichen zu vermeiden. Direkte Sonneneinstrahlung ist verboten. Es ist besser die dunkle Wäsche im Schatten zu trocknen.